Kinder- und Jugendzentrum Lehen

Kinder- und Jugendzentrum Lehen

Herzlich willkommen im buntesten Haus der Schumacherstraße nahe der Neuen Mitte Lehen!

 

Das Haus ist ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche des gesamten Stadtteils und darüber hinaus.

Hier könnt ihr Freunde und Freundinnen treffen, spielen, kreativ sein, etwas gemeinsam unternehmen oder einfach nur einen Platz haben, an dem ihr die neuesten Geschichten und Erlebnisse austauschen könnt. Schaut einfach mal vorbei, wir freuen uns auf euch!

 

30+1 – Das Jubiläum

hausalt30 + 1 Jahre Kinder- und Jugendzentrum Lehen

2014 feiert das Kinder- und Jugendzentrum Lehen seine ersten 31 Jahre. Zum Jubiläum am Freitag, 3. Oktober (Ersatztermin 10. Oktober) im und rund um das bunte Haus in der Schumacherstraße 20 laden wir alle Kinder und Jugendlichen, die Lehenerinnen und Lehener, die Vertreterinnen und Vertreter der Stadtpolitik, die Beamten, alle Partnerorganisationen und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich ein sich mit uns an den Beginn und die vergangenen Jahre, Herausforderungen und Erfolge zu erinnern.

 

Video-Einladung

 

Festprogramm

Ab 10:00 Uhr: Spielefest für Jung und Alt mit Fotostudio, Bühne & Straßencafé
15:30 Uhr: Festakt und Eröffnung der Jubiläumsausstellung
anschließend: Open House

Das Fest und die Ausstellung werden durch die Unterstützung der Stadt Salzburg und die Projektförderung der Kulturabteilung des Landes Salzburg möglich!

 

 

30+1_Lehen_Pressetext und Fotos

JUZ-Disco 1987 – 2014

Spielbus 1982

 

 

 Ein (unvollständiger) historischer Rückblick – Geschichte und Geschichten aus der Anfangszeit

„Am 30. 4. 1983 wurde das Jugend- und Kinderzentrum Lehen eröffnet. An diesem Tag konnte der Öffentlichkeit eine gut durchdachte, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen geplante und gestaltete Freizeiteinrichtung vorgestellt werden. Mit dem 30. 4. 1983 beginnt also die quasi „offizielle“ Geschichte des Jugend- und Kinderzentrums Lehen. Die „Vorgeschichte“ dieses Zentrums reicht allerdings bis 1972 zurück. […]. Das Jugend- und Kinderzentrum Lehen und die Arbeitsgemeinschaft Aktion Spielbus sind letztlich die „Produkte“ von langjähriger aktivierender Stadtteilarbeit (1972-1983).“ (Reinhold Popp in Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: Ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg, 1988/Band 4)

 

Fotogallery: 30 + 1 Jahre – Ein Haus im Wandel der Jahre

Fotogallery: 30 + 1 Jahre Jugendzentrum Lehen

 

„In den ersten Monaten nach der offiziellen Eröffnung des „KIZ“ im April 1983 mußten viele Ängste, Vorurteile und Mißverständnisse in breiten Kreisen der Lehener Bevölkerung, bei Eltern aber auch bei Lehrern abgebaut werden. Neben vielen persönlichen Gesprächen wurden vor allem durch den Spielbus Vorurteile der Öffentlichkeit gegenüber unserer „offenen Kinderarbeit“ revidiert: In dieser Phase zeigte sich die Notwendigkeit einer engen Verbindung von „stationären“ und „mobilen“ Elementen der Freizeitpädagogik besonders deutlich.“ (Marianne Schwab, ebenda)

 

„Bis März 1986 befand sich das „Kinderzentrum“ im 1. Stock des JUZ/KIZ Lehen. Im Zusammenhan mit einer umfassenden Änderung des gesamten Raum- und Funktionsprogramms übersiedelte das KIZ ins Dachgeschoß. […] Bevor das Kinderzentrum am 12. 11. 1986 wieder seine Pforten öffnete gab´s noch einiges zu tun: Gemeinsam mit den Kindern stürzten wir mit viel Farbe in den Kinderstock.“ (Daniela Schernthaner und Klaudia Spatschek, ebenda)

 

Fotogallery: 30 + 1 Jahre Kinderzentrum Lehen

 

„Seit der Gründung gab es Jugendliche, die sich für Fotoproduktionen, Videoaufnahmen und die Herstellung einer Zeitung interessierten. Aus dieser ersten Initiative heraus wurde der „Verein für Kommunikation und Medienarbeit“ (K.O.M.A.) gegründet. Im Herbst 1982 ist mit der Einrichtung eines eigenen Fotolabors begonnen worden, […] zugleich war im 2. Stock des Hauses auch der Verein „Impuls“-Behindertenarbeit in der Teestube und einem eigenen Büro.“ (Tatjana Meik, ebenda)

 

„… wie so oft in unserem Zentrum wechselten auch hier die Leute und damit verbunden, die von diesen Leuten bestimmten Ziele. Interessanterweise gab es aber kaum Zeiten, in denen wirklich überhaupt keine Medienarbeit betrieben wurde.“ (Peter Lammer, ebenda)

 

Fotogallery: Ein paar Gesichter aus den Teams

 

„… Beisl, Spielbus, Kinderstock, Familien- und Jugendberatung, Medienwerkstatt, Behinderteninitiative, Stadtteilarbeit, Diskussion – dafür steht das JUZ/KIZ Lehen.“ (Norbert Krammer)

 

„Mitbeteiligung und Mitbestimmung (der Kinder) erfüllt eine pädagogische Funktion, die in den familiären Strukturen dieser Kinder sowie in der Schule teilweise mit zu geringer bis gar keiner Bedeutung belegt ist.“ (Thomas Schuster über das KIZ Lehen 1990 in Gemeinwesenorientierte Freizeitpädagogik im Spannungsfeld zwischen Kulturarbeit und Sozialarbeit 1990)

 

„Bis 1991 verstreute sich der Jugendbereich auf die verschiedensten Stockwerke im Hause Schumacherstraße 20. Um Konfliktpunkte, die baulich durch enge Gänge und Stiegen gegeben waren, zu vermeiden, entschlossen wir uns, den Jugendbereich auf das Erdgeschoß und den Keller zu verlegen. Ein weiterer Grund war auch der massive Generationswechsel, der stattgefunden hatte, und daß sich die Zielgruppe mehr auf ein jüngeres Publikum verlegte. Vorwiegend wurde nun mit Schülern und Lehrlingen im Alter von 13 – 17 Jahren gearbeitet.“ (Robert Fürst, Soziokultur und Stadtteilarbeit – Festschrift 1993)

 

„Nun feiert es (das JUZ/KIZ) sein 10-jähriges Jubiläum und ist für viele Kinder, besonders aus dem Stadtteil Lehen, überhaupt nicht mehr wegzudenken. 10 Jahre sind eine lange Zeit und auch ein Kinderzentrum wächst und verändert sich. […] (dazu kam das) Lehener Spielradl, welches im Frühjahr 1990 ins Leben gerufen wurde und den mobilen Arm des Kinderzentrums darstellte.“ (Inge Hofer, ebenda)

 

Fotogallery: Spielrad, Spielbus und Projektarbeit im Stadtteil Lehen

 

„Seit (…) zehn Jahren findet in der VS Lehen das Kinderturnen statt. Jeden Dienstag von 16.30 – 18.00 Uhr treffen sich zahlreiche Kinder in der Turnhalle um […] sich ohne Zwang außerhalb der schulischen Ordnung austoben zu können. […] Dieses Kinderturnen würde sich auch hervorragend für andere Stadtteile eignen. Neben dem Spiel im Freien ist das Angebot des JUZ/KIZ-Lehen eine ernstzunehmende Alternative.“ (Peter Wanner und Karin Ploier, ebenda)

 

„Begonnen hatte alles 1983 mit dem Vorschlag und der Forderung des JUZ Lehen in der Schumacherstraße eine Spielstraße einzurichten. Damit wären der Spielplatz in der Schumacherstraße und der Paumannstraße miteinander verbunden gewesen. Die Kinder hätten somit die beiden Freizeitanlagen „gefahrenlos“ erreichen können. Trotz der politischen Unterstützung durch das Kuratorium war schon damals von Beamtenseite zu hören, dass es zu keiner Spielstraße kommen würde.“ (Karl Wilhelmstätter, ebenda)

 

und wenn sie nicht gestorben sind… Fortsetzung folgt!

Jugendzentrum/JUZ

Jugendzentrum/JUZ

Das JUZ Lehen bietet jungen Menschen die Gelegenheit sich in einem nicht-kommerziellen Rahmen zu treffen. Die gemütliche Atmosphäre lädt zum Quatschen, Rumhängen, Musik hören und Selbermachen, zum Spielen, Sport machen und vielem mehr ein.

 

Die unterschiedlichen Angebote orientieren sich an den Wünschen und Interessen der Besucher/innen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartner/innen organisieren wir Turniere, Feste oder Projekte auch im Stadtteil.

 

 

 

Angebote und Arbeitsschwerpunkte

  • sportliche Aktivitäten wie Darts, Tischtennis, Fußball, Streetsoccer, Basketball, Volleyball, „move4fun“
  • JUZ-Küche und JUZ-Werkstatt
  • Disco, Radio, Band-Proberäume, Kino, Internet
  • Brett- und Kartenspiele
  • Ausflüge
  • Bewerbungsecke und vieles mehr!

 

Kinderzentrum/KIZ

Kinderzentrum/KIZ

Das KIZ ist ein Treffpunkt – ein Spielplatz unter dem Dach. Die Kinder können den ganzen 3. Stock des Hauses nutzen. Da gibt es ganz schön viele Räume – einen Toberaum, einen Bälleraum, eine Spielothek, einen Kreativraum… Außerdem gibt es einen Bewegungsraum und bei schönem Wetter kann man in den Garten gehen. Im KIZ finden Kinder Platz zum Toben, Spielen, Verstecken, Häuser bauen, Tanzen, Musik hören, Freunde treffen… Wer es lieber ruhiger mag kann basteln, Brettspiele spielen, kochen, malen, plaudern, lesen oder im Internet surfen. Was daheim in der Wohnung und auf dem Spielplatz selten möglich ist – Schreien, Toben, Wild sein – hat im KIZ Platz, solange man dabei die anderen Kinder nicht stört.

 

Das KIZ ist ein Ort, an dem Kinder sich entfalten und neue Dinge ausprobieren können. Dabei werden oft neue Freundschaften geschlossen. Der Phantasie und Kreativität der Kinder sind keine Grenzen gesetzt! Sie können verrückte Dinge bauen, eigene Ideen umsetzen und auch das Programm nach ihren eigenen Bedürfnissen mitgestalten.

 

Angebote und Arbeitsschwerpunkte

• Spielothek, freier Internetzugang
• KIZ-Küche
• Billard, Dart, Tischfußball, Tischtennis, Wey-Kick
• Kinderradio, Kinderwerkstatt, Kinderdisco
• Girls Club & Boys Club
• KIZ im Park, Aktionstage, Turniertage, Ausflüge
• sportliche Aktivitäten: Hip Hop, Breakdance, Boxen
• kulturpädagogische Projekte: Theater, Bilderbuch-KINO, Kinderzeitung und vieles mehr!

 

Offener Turnsaal 

offener_turnsaalOffener Turnsaal

Jonglierkiste, Bewegungsmaterialien, Tanzen, Balancieren, Ballspielen und vieles mehr wird beim Kinderturnen geboten: Spiel, Spaß und Lust an der Bewegung stehen dabei im Mittelpunkt! Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich – das heißt es ist keine Anmeldung im Vorfeld notwendig!

Schau doch mal vorbei und mach mit – wir freuen uns auf dich!

 

Wann und Wo

Für Kinder von 6-11 Jahren – Mo 16.30-18.30
In der Turnhalle der Volkschule Lehen 2, Nelkenstraße 7, 5020 Salzburg

Bitte benütze den Hintereingang in der Scherzhauserfeldstraße, neben dem Kindergarten!

 

Projekte

Team

Kontakt und Öffnungszeiten

Martina HauserKontakt und Öffnungszeiten

Schumacherstraße 20, 5020 Salzburg
Bereichsleitung: Mag. (FH) Martina Hauser

Tel.: 0043 (0)662-43 42 16
Fax: 0043 (0)662-43 42 16-20
Mail: mhauser@spektrum.at

 

Jugendzentrum Lehen

Di 15.30 – 19.00 / Mi + Do 15.30 – 20.00 /Fr 14.30 – 20.00/ Sa 14.30 – 19.00

Kinderzentrum Lehen

Mi + Do 15.30 – 18.30 / Fr + Sa 14.30 – 18.30

Offener Turnsaal VS Lehen

Mo 16.45 – 18.00