Auf Mozarts Spuren

In Salzburgs Altstadt ist ein historischer Kriminalfall zu lösen…

Paul und Fiona sind nicht ganz sicher. Der Dr. Sänftl, dieser brummige alte Herr, oder der Baron Auer, die könnten doch beide… Oder das die Köchinnen? Die haben doch auch etwas zu verbergen! Und die Musiker, der Perrier oder der Wirt? Und die Motive? Rache? Neid, Missgunst, Geldgier? Paul und Fiona sind zwei der jungen Kommissare, die sich am 13. und 14. Oktober rund um den Kapitelplatz auf die Suche nach Mozarts Noten begeben. Der Verein Spektrum hat sich in Kooperation mit Kultur und Spielraum München im Rahmen des Programms M4Kids den Fall ausgedacht, unterstützt wird dieses Projekt vom Kulturfonds der Salzburger Sparkasse.

 

Aber alles der Reihe nach… was ist passiert? Um 18:00 ereignete es sich in Salzburg, dass – am Rande großer europäischer Umwälzungen – ein Teil von Mozarts Requiem verschwunden hist. Dazu wissen die Wäscherinnen und das Personal der herzoglichen Hofküche einiges zu erzählen… Jedenfalls ist Hofkommissar Dingfelder mit den vielen offenen Fragen und der Wiederbeschaffung der Noten beschäftigt und braucht Hilfe bei der Aufklärung der Umstände! Rund um den „Kriminalfall“, den es am Freitag und Samstag zu lösen gilt, findet bereits ab Dienstag ganztägig ein Handwerksmarkt statt, bei dem die Kinder in Werkstätten und Betrieben mitarbeiten, zum Beispiel in der Korbflechterei, der Gießerei, der Schreibwerkstatt, der Seilerei, der Schmiede oder der Filzerei. Und habt ihr Lust, in der herzoglichen Hofküche mitzuhelfen? Auch jede Menge alter Spiele könnt ihr ausprobieren und ein Magier bringt zum Staunen.

 

Dabei erleben die Kinder die Altstadt von einer außergewöhnlichen Seite und an überraschenden Orten, sie treffen auf künstlerisch gestaltete Stationen, historische Figuren und Geschichtenerzähler – Geschichten, die Einblicke in die damalige Zeit vermitteln und Wunderbares im Zusammenhang mit Wolfgang Amadeus spielerisch erfahrbar machen.

 

Der Verein Spektrum hat mit verschiedenen soziokulturellen Projekten im Lauf der letzten Jahre immer wieder innovative Wege aufgezeigt, immer stehen dabei die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt, die Kinderstadt „Mini-Salzburg“ ist dabei nur das bekannteste Beispiel. Anlässlich des Mozartjahres gibt es nun das Ziel mit diesem Stadtspiel jungen Leuten aktivitäts- und praxisbezogene Begegnungen mit W.A. Mozart, seiner Musik und seiner Zeit zu ermöglichen, zuhören, experimentieren und mitmachen stehen auch bei diesem Projekt im Vordergrund. Zur Rätselreise und dem Rundgang auf den Spuren des großen Komponisten im heutigen Salzburg laden die Veranstalter alle 8 – 14-Jähringen und ihre Familien herzlich ein. Am Vormittag richtet sich das Programm vor allem auch an Schulklassen (Anmeldung erforderlich!). Der Handwerksmarkt findet fünf Tage lang vom 10. – 14. Oktober, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr am Kapitelplatz statt, am Freitag und Samstag gilt es zusätzlich den Kriminalfall zu lösen.

 

Partner und Sponsoren:

ARTgenossen, ERSTE – Salzburger Sparkasse Kulturfonds, www.sparkasse.at/salzburg, Kultur & Spielraum e.V. München, Land Salzburg, Mozart 2006, Mozart for Kids, Mozartland, Salzburger Nachrichten, Stadt Salzburg

 

Experience the Old City from another angle, stop at unique places, bump into historical figures and persons with stories to tell at surprising locations – stories which give impressions of the time „back then“ to uncover familiar and extraordinary things about W. A. Mozart in fun ways. It´s an historical exploration with clues, a game, a walk through Salzburg right on Mozart´s heels.