KOMM! Fordere DEINE Rechte!

Ein Kalender zur politischen Bildung für das Jahr 2009

Wenn sich Jugendliche mit Politik beschäftigen, muss das nicht immer in „Polit-Frust“ enden! Dies bewiesen Jugendliche des Jugendtreffs Komm – Kommunikationszentrum Kendlerstraße in Salzburg beim Projekt „KOMM! Fordere deine Rechte!“ Entstanden ist dabei ein Kalender zur politischen Bildung für das Jahr 2009.

Die 13 bis 17 Jährigen erforschten und dokumentierten den Plakate-Urwald der Parteienwerbung und analysierten die Textbotschaften und Slogans sämtlicher österreichischer Parteien. Sie ließen sich nicht irreführen von Worthülsen und nich begeistern von Kampfansagen. Die kritischen Jung- und Baldwähler*innen analysierten jede Phrase und zerpflückten jedes Wort. Und das auch auf sehr „griffige“ Weise: So wurden Worte der Wahlkampftexte zerschnitten, die einzelnen Buchstaben isoliert, auf dass sie in bunter Zusammenfügung einen ganz neuen Inhalt transportieren konnten. Diese Buchstaben stehen nun für jene Rechte, die diese Jugendlichen als wichtig erachten und die über die Parteigrenzen hinaus Gültigkeit haben sollen.

Unterstützt und gefördert wurde das politische Jugendprojekt vom Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend.