Geocaching

 “Moderne Schnitzeljagd” mit GPS-Geräten

Geocaching lässt sich als eine Art „moderne Schnitzeljagd“ beschreiben. Es gibt Menschen, die verstecken an einem „geheimen Ort“ Behälter voller kleiner netter Dinge sowie einem Logbuch und veröffentlichen das Versteck in Form von Koordinaten im Netz. Dies lesen andere und nutzen ihr GPS-Gerät, um über mehrere Stationen hinweg versteckte Hinweise zu finden, knifflige Rätsel und witzige Aufgaben zu lösen, um am Ende den „Schatz” zu finden. Gelingt dies, so wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt ausgetauscht, der Besuch geloggt und die Dose wieder an derselben Stelle zurückgelegt – für die nächsten Schatzsucher*innen… Die Stadt Salzburg gilt als „Caching“-Hochburg, sie weist die größte Dichte an Caches in Österreich auf.

Besonders spannend für die digitale Spurensuche mit Kindern und Jugendlichen in unserem Kontext ist der sogenannte „Multi-Cache“, der aus mehreren Teilen besteht und äußerst variantenreich ist. In der Cache-Beschreibung findet man Angaben zu den Koordinaten des Startpunktes, von dort beginnt die Schatzsuche, bei der weitere Aufgaben zu lösen und Orte zu finden sind.

 

Der Verein Spektrum führt bereits seit mehreren Jahren digitale „Schatzsuchen“ durch und begeistert damit zahlreiche abenteuerlustige Kinder und Jugendliche. Geocaching ist spannend und öffnet gleichzeitig den Blick für andere Sichtweisen. Wir sind dort unterwegs, wo auch unsere Kinder und Jugendlichen zu Hause sind – und trotzdem gibt es immer wieder unbekannte Gebiete, die über die Suche neu entdeckt werden. Jede Aktion ist ihre Reise wert!

 

Infos & Anregungen

Projektbüro für Mobile Animation
Schumacherstraße 20
5020 Salzburg

 

Mail: info@spektrum.at
Tel: 0043 (0)662-43 42 16-13 oder 18
Web: www.geocaching.com