Die Glanpiraten sind los!

Zwei Mal im Jahr gleiten Schlauchboote den Siedlungsbach hinab und Kinder und Jugendliche holen Müll aus der Glan und von ihrem Ufer. Der Kindertreff des Kommunikationszentrums in der Kendlerstraße hat eine Art Patenschaft und damit Verantwortung für einen Abschnitt der Glan übernommen. Dass die Acht- bis Sechzehnjährigen die Sammelaktion ernst meinen, zeigen die Fakten: 2010 wurden in sechs Stunden beinahe 100 Kilo Unrat an Land geholt und der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Damit die Bewohner*innen der Siedlung Einblick in die „Materie“ bekamen, waren die Fahrräder, Einkaufswagen und Stereoanlagen, Flaschen, Scherben und viele andere Alltagsgegenstände zwei Wochen lang in der Müll-Ausstellung zu besichtigen. Vielleicht hat sogar jemand in den ausgestellten Müll-Artikeln sein „verlorengegangenes“ Umweltbewusstsein wieder gefunden.

 

Die jungen Menschen wiederum werden zur aktiven Aneignung und Gestaltung ihres unmittelbaren Wohnumfelds animiert. Neben der Entwicklung eines nachhaltig verantwortungsvollen Umgangs mit Naturräumen fördern wir dabei soziale Kompetenzen und Raum für ein gemeinsames Erlebnis. Zudem schafft die Mitmachaktion Kommunikationsanlässe zwischen den Generationen und Kulturen.

Infos und Anregungen:

David Gaussner, BA
dgaussner@spektrum.at